News

Kontaktbegrenzungen und Freizeitverbote – Beschränkungen betreffen die Städtischen Werke, die Bäder und die KVG

Kassel, 30. Oktober 2020. Die aufgrund der zweiten Corona-Infektionswelle von der Bundesregierung und den Ministerpräsidenten der Länder beschlossen Kontaktbeschränkungen betreffen auch die Kunden der Unternehmen der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV). Sie sollen eine weitere unkontrollierte Ausbreitung des Virus´ verhindern. Die Maßnahmen gelten zunächst bis Ende November.

Die Pressemeldung der Stadt Kassel zu den Maßnahmen findet sich hier: https://www.kassel.de/pressemitteilungen/2020/oktober/staedtische-einrichtungen-schliessen-ab-samstag.php

mehr erfahren

Ver.di-Streikaufruf für Dienstag, 20. Oktober: Nahverkehr und Städtische Werke betroffen

Kassel, 16. Oktober 2020. Die Gewerkschaft Ver.di hat die Beschäftigten und Auszubildenden der KVG, der Städtischen Werke und ihrer Tochterunternehmen für Dienstag, 20. Oktober zu einem eintägigen Warnstreik aufgerufen. Deshalb fahren an diesem Tag von Betriebsbeginn bis Betriebsende voraussichtlich keine Busse und Straßenbahnen auf den KVG-Linien 1 bis 29 in Kassel, Vellmar, Baunatal und im Lossetal.

mehr erfahren

Weitere Normalisierungen in den Kasseler Bädern Bonuskarten wieder nutzbar – Kartenkauf an den Kassen möglich – Föhne in Betrieb

Ab Montag, 5. Oktober 2020, gibt es weitere Normalisierungen in den beiden Kasseler Hallenbädern. Sowohl im Auebad als auch im Hallenbad Süd ist es wieder möglich, an der Kasse Eintrittskarten zu erwerben. Dafür fallen die Online-Bezahlung und telefonische Reservierung weg. Die beliebten Bonuskarten sind ebenfalls wieder erhältlich. Außerdem können die Badbesucher wieder die Föhne nutzen.

mehr erfahren

Baden am Tag der Deutschen Einheit

Baden und schwimmen am Tag der Deutschen Einheit? In Kassel öffnen die beiden Hallenbäder der Städtischen Werke am 3. Oktober 2020 und laden Badegäste herzlich zu einem Besuch ein.

mehr erfahren

Nach Corona-Sommer: Kasseler Bäder benötigen höheren Zuschuss

Kassel, 22. September 2020. Die Folgen der Corona-Pandemie bestimmen die Bilanz für die diesjährige Freibadsaison in Kassel. Zwar sind die Städtischen Werken als Betreiberin zufrieden, dass sich Badegäste wie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trotz schwieriger Bedingungen gut mit der Situation arrangierten. Allerdings sorgen die daraus folgenden im Vergleich zu den Vorjahren niedrigen Besucherzahlen für ein deutlich höheres Defizit.

mehr erfahren

Kasseler Freibadsaison nochmals bis 20. September verlängert

Kassel, 11. September 2020. Die Freibadsaison in Kassel, die am kommenden Sonntag, 13. September, enden sollte, wird nochmals und um eine weitere Woche verlängert. Nach Abstimmung zwischen der Stadt Kassel und den Städtischen Werken als Betreiberin der Bäder wird die Saison nun bis Sonntag, 20. September, dauern.

mehr erfahren

Pressekontakt

Unsere Pressesprecher Ingo Pijanka bieten Journalistinnen und Journalisten aktuelle Informationen über KasselBäder.

Kontakt: presse(at)kvvks.de oder 
0561 - 782 2436 und 
0561 - 782 2836 

Sie möchten fotografieren oder filmen?  
Für Aufnahmen in Fahrzeugen, Betriebshöfen und Anlagen der KVV benötigen Sie die Genehmigung. 

Ingo Pijanka
Ingo.Pijanka(at)kvvks.de

 

Liebe Badegäste, 

Das Hallenbad Süd und das Auebad bleiben bereits ab Samstag, 31. Oktober 2020, geschlossen. Grund sind die spürbar steigenden Infektionszahlen in Stadt und Landkreis Kassel. Risiken sollen schnellstmöglich minimiert und Kontakte reduziert werden. Die Bäder werden von den Städtischen Werken im Auftrag der Stadt Kassel betrieben. Sie fallen unter die bundesweite Vorgabe, Unterhaltungs- und Freizeiteinrichtungen zu schließen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr KASSEL BÄDER Team

 

 

Liebe Badegäste, 

Das Hallenbad Süd und das Auebad bleiben bereits ab Samstag, 31. Oktober 2020, geschlossen. Grund sind die spürbar steigenden Infektionszahlen in Stadt und Landkreis Kassel. Risiken sollen schnellstmöglich minimiert und Kontakte reduziert werden. Die Bäder werden von den Städtischen Werken im Auftrag der Stadt Kassel betrieben. Sie fallen unter die bundesweite Vorgabe, Unterhaltungs- und Freizeiteinrichtungen zu schließen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr KASSEL BÄDER Team